Der Augsburger Club & Kultur Stream geht in die Sommerpause

Am 31.05.2020 endete mit dem digitalen “Stay Together Festival“ die Spendenkampagne zur „Rettung der Augsburger Clubs und Spielstätten“ auf dem Augsburger Club & Kultur Stream. Nach 11 Wochen und 100 Streams geht das Projekt in die Sommerpause. Noch einmal zeigte der von der Club & Kulturkommission Augsburg e.V. (CUKK) und vielen ehrenamtlichen Kreativschaffenden gemeinsam organisierte Club & Kultur Stream die Vielfalt und Kreativität der Augsburger Kulturszene. Im Kühlergebäude des Gaswerks Augsburg wurden am Freitag- und Samstagabend noch einmal zahlreiche Bands, DJs, Talkformate, Kinderprogramme und Theaterinitiierungen live gestreamt. Ein „Best of“ Programm der Szene der Stadt.

Der Augsburger Club & Kultur Stream erreichte mit seinem Programm, bei dem sich um die 70 Bands und Musiker*innen, sowie unzählige DJs, Literatur-, Kunst-, Talk- und Theaterformaten beteiligten, in den vergangenen 11 Wochen rund 16.000 Zuschauer. Innerhalb kürzester Zeit und als einer der ersten Streams in ganz Deutschland brachte er in einer beeindruckenden Solidaritätsaktion die ganze Breite der Augsburger Kulturszene in der schwersten Krise des kulturellen Lebens in die Wohnzimmer Augsburgs und weit darüber hinaus.

Gut 27.000 Euro Spenden wurden durch die Kampagne für die beteiligten Augsburger Clubs und Spielstätten für deren Erhalt gesammelt. Noch können im „Soli-Shop“ unter www.clubundkultur.tv T-Shirts, Masken – genäht in Augsburg – und Tickets für das „Club & Kultur Festival“ erworben werden, um die Kulturorte während der Krise finanziell zu unterstützen. Das Festival ist geplant als gemeinsames Event der am Projekt beteiligten Spielstätten, sobald physische Veranstaltungen wieder möglich sind.

Gründe für die Sommerpause sind u.a. die geänderten Auflagen zur Bewegungsfreiheit der Bürgerinnen und Bürger sowie der beginnende Sommer, den unser Publikum gerne draußen in der Natur statt drinnen vor einem Bildschirm verbringen möchte. Darüber hinaus das Ende der gemeinsamen Solidaritätsaktion im Rahmen des Spendenaufrufs, dessen Erlöse zu 100% an die beteiligten Spielstätten der CUKK gehen. Weiterhin reichen die derzeit planbaren finanziellen Mittel nicht aus, um das Projekt auf technischer und künstlerischer Seite – nach elf solidarischen Wochen und hunderten ehrenamtlichen Stunden der Beteiligten – mit einem nicht-ausbeuterischen Ansatz fortzuführen.

Wenn eine realistische Finanzierung im Herbst gesichert ist und die Bedingungen für eine Fortführung des Club & Kultur Streams gegeben sind, wird die Club & Kulturkommission Augsburg e.V. gemeinsam mit den Beteiligten weiter an dem Projekt arbeiten.

Ein besonderer Dank gilt folgenden Beteiligten für die solidarische Zusammenarbeit in dieser verrückten Zeit.

Zu allererst den beteiligten Clubs und Spielstätten der Club & Kulturkommission Augsburg e.V. und darüber hinaus für ihr großartiges Engagement.

Der Stadt Augsburg für ihre Förderung des Projekts. Hier sind vor allem das Kulturreferat und das Kulturbüro zu nennen. Aber auch das Ordnungsreferat und das Gesundheitsamt für die organisatorische Hilfe. Dies gilt ebenfalls für die Polizei Augsburg.

Unseren Sponsoren LEW, den Stadtwerken Augsburg (swa) und der M-Net für die finanzielle Unterstützung des Streams, die Überlassung von Räumlichkeiten und alle weiteren Hilfen bei der Bewerbung des Projekts.

Dem Staatstheater Augsburg und dem Kulturhaus abraxas für die unendliche Unterstützung mit Inhalten, kreativen Formaten, Woman- und Menpower sowie den professionellen Bühnen und Auftrittsmöglichkeiten.

Einen riesigen Applaus für alle, die durch ihre Arbeit hinter den Kulissen den Stream erst ermöglichten: der Agentur Mategroup für die Koordination und Organisation. Der Agentur Yeah für Grafik und Design. Den Urban & Uncut Studios, Greger EventserviceTobias Hartmann und Tobias Weberpals für die kamera- & tontechnische Umsetzung und für stundenlange Streamings über die 11 Wochen. Der Gruppe 20 für das großartige Techniksponsoring der beiden Streaming-Festivals – ohne die diese Qualität schlicht nicht möglich gewesen wäre. Eva Gold für ihre wunderbare Stimme und Moderation. Last not least allen beteiligten Techniker*innen, die sich immer wieder selbst übertroffen haben, um die Streams zu ermöglichen.

Abschließend von ganzem Herzen 1000 Dank an alle Kulturschaffenden, Künstler*innen und Musiker*innen für ihre Beteiligung und ihren Einsatz für die Clubs und Spielstätten in Augsburg.

Und natürlich ein großes Dankeschön an alle Streamer*innen und Spender*innen, die zur Rettung unserer Spielstätten und Kulturorte beigetragen haben.

11 Wochen – 100 Streams – 1 Stadt
www.clubundkultur.tv
Wir sind vielleicht allein zu Hause, aber einsam sind wir nicht!
D A N K E.

Bildnachweis: Max Tank

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*